Systeme in Balance Kinesiologie_Logo

Systeme in Balance

Die effektive Verbindung von systemischen Arbeiten und Aufstellen mit Kinesiologie.

RESET in der Anwendungspraxis
Systemische Aufstellungsfiguren
Systemische Aufstellungsfiguren

SYSTEM IN BALANCE (SIB) ist die kinesiologisch unterstützte Familien- und Organisationsaufstellung nach Klaus Wienert.

Bei systemischen Aufstellungen werden innere Bilder, auf die man sich in jeder Sekunde seines Lebens als Referenz bezieht, nach außen gebracht und dadurch sichtbar gemacht.

Negative, problembeladene Bilder können im Laufe der Aufstellungsarbeit positiv verändert und neu integriert werden. Nunmehr stehen diese als neue Quelle der Energie, Liebe und Kraft zur Verfügung

Sitzungsablauf

Dieser Prozess geschieht in Einzelsitzungen mit Figuren (Holzfiguren, Stofftieren oder anderen Symbolen) in die sich der Klient meist selbst, ggf. der System-Kinesiologe, stellt sowie einfühlt. Im Unterschied zur klassischen Aufstellung in einer Aufstellungsgruppe durch sogenannte Repräsentanten, bleibt die Person innerhalb der gesamten System-Kinesiologischen Sitzung aktiv an ihrem ressourcenvollen Lösungsbild beteiligt.

Die Kinesiologie findet im Systemischen Aufstellungskontext auf vielfältige Art und Weise Anwendung:
Mit dem Muskeltest kann die Bereitschaft sowie Möglichkeit des Klienten an einem Thema zu arbeiten und die für ihn stimmige Zielsetzung geklärt werden. Darüber hinaus dient der Muskeltest unter anderem dazu, die aufzustellenden Systemelemente (z.B. Vater, Mutter, verstorbener Großvater, totgeborenes Kind usw. oder in Organisations-Aufstellungen z.B. Firma, Produkt, Kunden, Chef oder Büro), die geeigneten systemischen Interventionen (Prozessarbeit- und Stellungsarbeit) und die Balancen während der Aufstellung zu ermitteln.
Die Möglichkeit einer Überprüfung des Endbildes über Biofeedback-System ist der entscheidende Vorteil der System-Kinesiologie. Damit wird sichergestellt werden, dass die Sitzung mit einem für den Klienten kraftvollen Lösungsbild abgeschlossen ist.

Systemische Interventionen
Zur positiven Veränderung des nach außen gebrachten Bildes kommen neben kinesiologischen Balancen die beiden grundsätzlichen systemischen Interventionsmöglichkeiten zum Einsatz. Diese sind:
Die Stellungsarbeit, mit der eine neue Ordnung durch Umstellen der aufgestellten Elemente geschaffen wird.
Die Prozessarbeit, bei der mittels sogenannter klärender bzw. heilender Sätze Verstrickungen aufgelöst und die Ordnung im System wieder hergestellt wird. Typische Sätze sind z.B. „Ihr seid genau die richtigen Eltern für mich.“ oder „Ich lasse das, was nicht zu mir gehört dort, wo es hingehört.“

 

 
Sitzungsanwendung

Familien- und  Paaraufstellung
Zur Herstellung einer neuen Qualität der Beziehung zu Eltern, Partner und Kinder. Des Weiteren zur Überwindung möglicher generationsübergreifender Themen beispielsweise bestimmte Krankheitsbilder.

Organisationsaufstellungen (u.a. für Firmen, Universität, Schulen,..)
Zur Klärung schulischer oder beruflicher Kontexte, zur Schaffung des Erfolges mit dem eigenen Start-up-Unternehmen, u.v.m.
Hier können nicht nur Personen über einen Stellvertreter repräsentiert werden, sondern auch ganze Personengruppen wie beispielweise Schulen, Lehrer, Eltern oder die „Störklassen“.

Ba Gua Feng Shui – Aufstellung
Zur Harmonisierung und Energetisierung des eigenen Wohnbereichs und der eigenen Person.

Weltaufstellung nach Ba Gua
Zur friedvollen Integration der inneren & äußeren Welt.
Gerade in Zeiten der Internationalisierung, Einwanderung und Flüchtlingsströme erscheint es wichtiger denn je, in Frieden zu sein mit den unterschiedlichen Ländern, Sprachen und Ethnien.

Profitieren Sie von diesen speziellen und einmaligen Methoden in meiner Mobilen Praxis

 

Angebote

Rechtliches
Methoden

Freiheitscoaching. Kinesiologie. Ausbildung.
Franziska Rief
Immentalstraße 46
79104 Freiburg
Phone: +49 (0) 176 24214881

Newsletter abonnieren:
 Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
2020 © Franziska Rief